Ganzheitliches Lerncoaching und integrative Lerntherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Ganzheitliches Lerncoaching und integrative Lerntherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Lerncoaching

Was ist Lerncoaching?

 

  • Lerncoaching ist eine individuelle und professionelle Beratung zum Thema Lernen
  • Lerncoaching ist keine Nachhilfe, es ist lernstoffunabhängig
  • Bei Lerncoaching steht das „Wie“ und nicht das „Was“ im Vordergrund
  • Lerncoaching schafft notwendige Voraussetzungen, damit das Lernen erfolgreicher wird
  • Lerncoaching ist ziel- und lösungsorientiert
  • Lerncoaching gibt den Lernenden Werkzeuge an die Hand, um zukünftig effektiver, mit mehr Motivation,
    Zielstrebigkeit und Lernfreude zu lernen
  • Lerncoaching ist ganzheitlich

Wann ist Lerncoaching sinnvoll?

 

  • Bei Motivationsproblemen
  • Bei Konzentrationsschwächen
  • Bei Prüfungsangst
  • Zur Verbesserung der Lernstrategien
  • Zur Optimierung der Lernorganisation
  • Zur Lösung von Lernblockaden
  • Zur Stärkung von Selbstverantwortlichkeit und Selbständigkeit
  • Zur Entwicklung von nachhaltigem Lernen


Diese Bereiche werden im Lernerfolgspuzzle (LEP) abgebildet - wenn die Ampel bei allen Teilen auf grün steht, ist Lernerfolg leicht möglich. Stehen einzelne Teile auf rot oder orange, sind dies die identifizierten Potenziale, die noch in den Klient*innen schlummern und an denen gemeinsam gearbeitet werden kann. Dadurch wird ein sehr zielgerichtetes, strukturiertes, effektives und ressourcen-orientiertes Vorgehen möglich. [©mindSYSTEMS]

Für wen ist Lerncoaching?

 

  • Kinder im Grundschulalter, die sich mit dem Thema Lernen überfordert fühlen
  • Kinder und Jugendliche in weiterführenden Schulen, die
    • Selbstzweifel haben
    • Prüfungsängste kennen lernen
    • trotz viel Lernen keine Erfolge erzielen können
  • Schüler, die mit Lernblockaden zu kämpfen haben oder in einem Motivationsloch stecken
  • Auszubildende, die ihre Lernstrategie verbessern wollen
  • Junge Erwachsene, die im Leben immer wieder vor neuen Herausforderungen stehen
  • Kinder / Jugendliche / Erwachsene, die mehr Verantwortung für ihr Lernen übernehmen wollen
  • Erwachsene, die durch Fortbildung, Weiterbildung, berufliche Umstrukturierungen etc. wieder neu an das Lernen heran geführt werden müssen

Wie gehe ich vor?

 

Zunächst evaluiere ich, welche Ängste und Probleme vorliegen, und wo die Ursachen hierfür liegen. In einer ganzheitlichen Vorgehensweise – sowohl auf mentaler als auch auf persönlichkeitsentwickelnder Ebene – berücksichtige ich alle Aspekte, um größere Zusammenhänge zu erkennen. Auf diese Weise ist ein sehr zielgerichtetes und strukturiertes sowie lösungs- und ressourcenorientiertes Vorgehen möglich.

Dies geschieht mit unterschiedlichsten Methoden, Herangehensweisen und Materialien. Das Lernen wird besser und effektiver gestaltet. Meine Klienten gehen mit mehr Motivation, Zielstrebigkeit und Lernfreude an das Thema heran, um letztlich bessere Lernerfolge zu erzielen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Sabine Späth | Datenschutz/Impressum